Kakadu-Papageien

Kakadu Papagei Pflege

Das Wort Kakadu stammt von dem malaysischen Wort “kakatua” (für Zange). Dies bezieht sich auf den starken und großen Schnabel dieser Art. Jeder, der schon einmal von einem Kakadu gebissen wurde, wird bestätigen, dass dieses Wort perfekt passt.

Die Familie der Kakadus besteht aus 6 Klassen und 21 Arten. Auch Nymphensittich werden dazu gezählt.

Kakadu Papagei Preise Zoohandlung

Kakadus sind nicht so farbenfroh wie die südamerikanischen Papageienarten, aber sie sind in der Regel einfarbig und meist weiß (obwohl es auch einige schwarze, rosa oder graue Arten gibt). Einige der kleineren Arten können Farbbereiche aufweisen, die sich von der Hauptfarbe unterscheiden, und die Kopfkragen sind häufiger in verschiedenen Farben geöffnet. Dieser Hut öffnet sich, wenn sie aufgeregt, überglücklich, verängstigt sind, wenn sie auf etwas achten, mit anderen Worten, je nach ihrem aktuellen Gemütszustand, und schafft ein sehr schönes Aussehen.

Ein weiteres auffälliges Merkmal dieser Art ist ihr großer und sehr kräftiger Schnabel. Mit diesem Schnabel können sie ein großes Tier töten. Kakadus können ihren Schnabel nicht nur öffnen und schließen, sondern ihn auch nach links und rechts bewegen. Dadurch können sie selbst die härtesten Nüsse oder Lebensmittel knacken und zerkleinern.

Wie andere Papageienarten auch, haben Kakadus 4 Zehen. Mit diesen kann er die Nahrung leicht greifen und zum Mund führen.

Eine weitere Besonderheit der Kakadus ist, dass sie Gallenblasen haben und eine andere Federstruktur und Federstaub aufweisen. Dieser Puder ist ein feiner Puder, der die Federn pflegt, die sie brauchen.

Nymphensittich werden auch zur Familie der Kakadus gezählt. Denn ihr Aussehen (Kamm auf dem Kopf), ihr Federkleid und ihr Verhalten während der Brutzeit sind ähnlich.

Nymphensittiche gehören zu den mittelgroßen und großen Papageien, wobei die Größe der Arten zwischen 36 cm und 80 cm liegt. Er gehört zu den Papageienarten, die lange leben können. Sie können 60 bis 100 Jahre oder sogar länger leben.

Kakadu Papagei Preis

Kakadupapageien Lebensräume

Kakadus sind in Australien und mehreren benachbarten Inseln (Tasmanien, Salomonen, Neuguinea), Indonesien, den Philippinen, Neuseeland und Papua-Neuguinea heimisch.

Die Bereiche, in denen sie zu sehen sind, können unterschiedlich sein. Sie bewohnen ein breites Spektrum an Gebieten, von trockenen Savannenregionen bis hin zu Küstenstreifen oder tropischen Regenwäldern. Wenn sie nicht gerade in Schwärmen umherfliegen, kann man sie in Gruppen von 10 Tieren beobachten, die von Ast zu Ast springen, klettern und auf hohen Bäumen verschiedene Spiele spielen.

Außerhalb der Brutzeit leben sie in kleinen oder großen Gruppen von über 100 Paaren. Wie viele Papageienarten gelten auch sie als Plage für ihren Lebensraum. Denn sie verursachen große Schäden auf den umliegenden Feldern.

Palmkakadu Preis

Fütterungsmuster in natürlichen Lebensräumen

Sie ernähren sich hauptsächlich von Früchten und Samen, die in der Region, in der sie leben, heimisch sind. Die Art Cacatua tenuirostris hingegen verzehrt zusätzlich zu dieser Nahrung auch Wurzeln von Pflanzen und krautige Pflanzen.

Verhaltensmuster im natürlichen Leben

Wie Menschen und viele Papageienarten haben Kakadus die Fähigkeit, einen ihrer Füße anstelle der Hände zu benutzen. Der Kakadu ist normalerweise auf dem linken Fuß. Man könnte also sagen, dass Kakadus Linkshänder sind.

Kakadupapagei Wie viele Euro

Einige Kakadus sind äußerst verspielt (Eolophus roseicapillus, Cacatua tenuirostris, Cacatua sanguinea). Vielen Beobachtern zufolge sieht man sie in Kinderparks auf dem Rücken die Rutschen hinunterrutschen. Es ist bekannt, dass sie in großen Gruppen in Staubwolken eintauchen, tanzen und auf großen Windrädern, Stahldrähten oder Antennen spielen, nur so zum Spaß. Deshalb gibt es ein australisches Sprichwort: “Den Galah spielen.”, “Nicht wie ein Galah herumalbern.”

Palmkakadus sind in der Lage, selbst hergestellte Werkzeuge zu benutzen. Mit einer Grevillea-Nuss oder einem Stück Zweig, den er zu diesem Zweck angepasst hat, schlägt er die Rinde abgestorbener Äste mit Kraft ein. Auf diese Weise wird ein Klang erzeugt, der fast 100 Meter weit zu hören ist. Es wird vermutet, dass sie damit ihrem Partner oder anderen Arten, die in ihr Revier eindringen, ihre Anwesenheit signalisieren wollen. Nymphensittiche sind sehr aktive Papageien, die sich den ganzen Tag über beschäftigen können.

Kakadu Papagei Klänge

Viele Kakaduarten haben eine hohe Stimme. Mit dieser Stimme drücken sie alle ihre Wünsche und Probleme aus. Kontinuierliche Ausrufe sind verfügbar. Sie setzen ihre Stimmen gekonnt in verschiedenen Tonlagen ein. Wenn sie trainiert werden, können sie sich auch Wörter merken, wenn auch nicht so gut wie ein Graupapagei. Außerdem sind sie Papageien, die das gleiche Geräusch machen können wie das Telefon, die Türklingel oder jedes andere Geräusch, das sie in ihrer Umgebung hören, und sie sind gute Imitatoren.

Kakadu Papagei Welpen Preise

Vermehrung in natürlicher Umgebung

Neuere Forschungen haben gezeigt, dass Kakadus nicht wie andere Papageienarten monogam leben. Sie sind in dieser Hinsicht flexibler. Nach 1-2 Bruten wechseln sie die Partner. Dieser Aspekt verursacht Aggressionen bei den Männchen und Rupfprobleme bei den Weibchen, wenn sie in einer Käfigumgebung gezüchtet werden. Die Männchen können das Weibchen oft mit schweren Schlägen verletzen (aggressiv werden), wenn das Weibchen sich nicht ändert, und sogar zum Tod führen. Darüber hinaus kann diese Aggression so weit gehen, dass sie die Person, die sie füttert, verletzt. Daher kann man nicht sagen, dass Kakadus sehr gut für die Haltung in der häuslichen Umgebung geeignet sind. Der Grund dafür ist, dass es unmöglich ist, ihnen die Möglichkeiten zu bieten, die ihnen ihre natürliche Umgebung in der häuslichen Umgebung bietet.

Anfangs ist es schwierig, Probleme zu erkennen, da sie sich meist erst nach 5-8 Jahren bemerkbar machen. Doch vor allem, wenn Züchter in Brutkästen oder von Hand züchten und sie als “liebevolle Familienpapageien” in die ganze Welt verkaufen, können Bo-Probleme schon etwas früher auftreten.

Bei den Kakadus gibt es auch Arten, wie z. B. Calyptorhynchus, bei denen das Männchen dem Weibchen nicht bei der Bebrütung hilft.

Kakadus bauen ihre Nester auch in hohen Baumhöhlen. Die Inkubationszeit, die je nach Art variiert, beträgt zwischen 18 und 30 Tagen, und die Jungtieraufzucht dauert zwischen 35 und 120 Tagen, ebenfalls je nach Art.

Kakadu Papagei Kätzchen

Kakadupapagei Pflege als Haustier

Einige Kakaduarten werden als Papageienarten eingestuft, die von vielen Menschen gekauft und betrachtet werden. Die Regel, die für alle Lebewesen gilt, ist bei Kakadus noch viel notwendiger. Kakadus brauchen viel Aufmerksamkeit und Pflege. Wenn Sie also keine Probleme haben wollen, sollten Sie sich den Kauf eines Kakadus sehr gut überlegen. Wenn Sie einen Kakadupapagei haben und ihm anfangs nicht die nötige Aufmerksamkeit und Pflege zukommen lassen, wird er vor allem tagsüber ständig schreien. Sie sollten darauf gefasst sein, dass es zu psychischen Problemen kommt, die dazu führen, dass er sich so sehr an den Federn zupft, dass er sich später verletzen oder sogar umbringen kann.

Wenn Sie alle Bedingungen akzeptiert und beschlossen haben, einen Kakadu als Haustier zu halten, müssen Sie einige Punkte beachten.

Die wichtigste davon ist der Federstaub, der bei vielen Kakadupapageienarten vorkommt und auf die vielfältigere Struktur ihrer Federn zurückzuführen ist. Außerdem scheiden sie diese in größeren Mengen aus als andere Papageien, was eine ständige Ansammlung von Staub und Schmutz in und um ihre Umgebung bedeutet.

Sie werden sich auch um Ihre Möbel kümmern müssen. Da Kakadus zu den Arten gehören, die dazu neigen, übermäßig zu nagen, werden sie, auch wenn ihre Bedürfnisse größtenteils befriedigt sind, auf jeden Fall jeden Gegenstand anknabbern wollen, den sie zu Hause finden, insbesondere Holz oder Holz.

Kakadus lieben es, laut zu schreien, vor allem bei Sonnenauf- und -untergang, um dem Tag “Hallo und Auf Wiedersehen” zu sagen. Es ist jedoch auch sinnvoll, darauf vorbereitet zu sein, dass es, wenn es tagsüber Aufmerksamkeit von Ihnen erwartet, vor allem, wenn es sich langweilt, einen großen Lärm macht und nicht still ist, bis es bekommt, was es will.

Es sind sehr aktive Arten. Aus diesem Grund sind sie tagsüber sehr exponiert und wollen fliegen. Die ständige Einsperrung in einen Käfig ist für Kakadus nicht empfehlenswert. Es wird empfohlen, sie in raumartigen oder im Freien aufgestellten Flößen unterzubringen, die die erforderliche Isolierung und Temperaturbedingungen aufweisen.

Eines der Merkmale, die vor dem Kauf eines Kakadus bekannt sein sollten, ist, dass sie schwer zu trainieren sind.

Entscheiden Sie zunächst, welche Art von Kakadu Sie kaufen möchten, und recherchieren Sie gründlich. Auf unserer Website finden Sie viele Informationen über Kakadu-Papageienrassen. Wurde er in freier Wildbahn gefangen, wird Ihre Aufgabe noch schwieriger. Wenn Sie einen solchen Kakadu kaufen wollen, achten Sie darauf, dass er zumindest sehr jung oder sogar ein Jungtier ist.

Die von Hobbyzüchtern gezüchteten Tiere sind leichter zu erziehen, aber nicht sehr sozialproduktiv. Außerdem können bei Handproduktionen oft Probleme mit der Sexualität auftreten, die in der Produktion nicht genutzt werden können.

Kakadu Papagei Preise

Kakadus sind eine Spezies, die übermäßig an einen ihrer Pfleger gebunden ist. Es entsteht eine sehr starke emotionale Bindung an die Pflegeperson. Auch wenn dies eine nette Eigenschaft zu sein scheint, ist es sehr wahrscheinlich, dass Kakadus Verhaltensstörungen entwickeln, wenn diese Person aus beruflichen oder anderen Gründen abwesend ist, selbst für kurze Zeit.

Wer einen Kakadupapagei halten möchte, sollte sich am besten für einen jungen Kakadupapagei entscheiden (möglichst nicht älter als ein Jahr), der an den Menschen gewöhnt ist, aber auch mit seinen eigenen Artgenossen aufgewachsen ist. Diese Kakaduart kann problemlos domestiziert werden und lässt sich auch leicht mit einem Artgenossen zusammenbringen, der mitgenommen werden soll (oder mitgenommen wird). Soziales Verhalten kann leicht erlernt werden. Sie haben weniger psychische Probleme und sind daher für Sie leichter zu pflegen.

Kakadu-Papageienfamilie Klasse

  1. Probosciger Klasse
    1. Aterrimus
    2. Aterrimus Aterrimus
    3. Aterrimus Macgillivray
    4. Aterrimus Goliath
  2. Klasse Calyptorhynchus
    1. Funereus und seine Unterarten
      1. C. Funereus Funereus
      2. C. Funereus Whiteae
  • C. Funereus Xanthonotus
  1. Latirostris
  2. Baudinii
  3. Banksii und Unterarten
    1. C. Banksii
    2. C. Banksii macrorhynchus
  • C. Banksii Samueli
  1. C. Banksii Naso
  2. C. Banksii Graptogyne
  1. Lathami und Unterarten
    1. C. Lathami Lathami
    2. C. Lathami Halmaturinus
  • Lathami Erebus
  1. Callocephalon
    1. Fimbriatum
  2. Nymphensittich (Nymphicus) Papageienklasse
    1. Hollandicus
  3. Rosakakadu (Eolophu) Klasse
    1. Roseicapilla und Unterarten
      1. E. Roseicapilla Roseicapilla
      2. E. Roseicapilla Albiceps
  • E. Roseicapilla Kuhli
  1. Echte Kakadus (Cacatua) Klasse
    1. Inka Kakadu(C. Leadbeateri)
    2. Galerita und ihre Unterarten
      1. C. Galerita Galerita
      2. C. Galerita Triton
  • C. Galerita Fitzroyi
  1. C. GaleritaEleonora
  1. Sulphurea und Unterarten
    1. C. Sulphurea sulphurea
    2. C. Sulphurea parvula
  • C. Sulphurea abbotti
  1. Ophthalmica
  2. Alba
  3. Molucan(C. Moluccensis)
  4. Haematuropygia
  5. Goffin(C. Goffini)
  6. Pastinator und Unterarten
    1. C. Pastinator Pastinator
    2. C. Pastinator Derbyi
  • C. Pastinator Butleri
  1. Tenuirostris
  2. Sanguinea und Unterarten
    1. C. Sanguinea Sanguinea
    2. C. Sanguinea Gymnopis
  • C. Sanguinea Westralensis
  1. C. Sanguinea Normantoni
  2. C. Sanguinea Transfreta
  • C. Ducorpsii
Zurück zur Liste

Zusammenhängende Posts

Uzmana Sor

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert